Pennisetum setaceum rubrum - Rotes oder afrikanisches Lampenputzergras -Gräser


Neu

Pennisetum setaceum rubrum - Rotes oder afrikanisches Lampenputzergras -Gräser

Artikel-Nr.: Gr000151

Zur Zeit nicht lieferbar

Bei Verfügbarkeit benachrichtigen
9,90

Preis incl. MwSt. zzgl.Versand

Mögliche Versandmethoden: Versand DPD innerhalb Deutschland, Versand -Europaweit, DPD Zone 3

Sehr schönes rotes Lampenputzergras mit dunkelroten Blättern und zartroten, buschigen Blütenrispen. Hervorragend geignet für Schalen und Kübel. Es scheint, dass das Gras nicht ganz winterfest ist, deshalb empfehlen wir vorerst eine einjahrige Pflanzung. Sicher kann man es frostfrei überwintern.

 

Standort

Das Pennisetum setaceum rubrum  (afrikanisches  Lampenputzergras)  liebt trockene, sandige oder steinige Böden und einen möglichst windgeschützten Standort. Es lässt sich gut mit  Stauden, anderen Gräsern, Rosen und Lavendel kombinieren. Ist aber auch in einem Gräsergarten ein richtiges Highlight. Selbst in den heute so beliebten Kiesgärten, werden die Gräser gerne gepflanzt. Sie besticht sowohl als Solitärpflanze als auch in der Gruppe. Der Pflanzabstand in der Gruppe sollte mindestens 40 bis 50 cm betragen. Das Schmuckgras ist aber auch eine echt gute Balkon und Kübelpflanze. Selbst in der Vase garniert mit Schnittblumen erfreuen uns die Ähren auch in der Wohnung. 

Pflege

Über Sommer völlig unproblematisch. In warmen Weingegenden kann man es durchaus versuchen, die Pflanzen über Winter im Freien zu belassen. Dann muss man die Halme oben fest zusammenbinden, damit im Winter kein Wasser in das Herz eindringt. Danach empfehlen wir noch Tannenreiser drumherum zu binden und den Boden mit Rindenmulch mindesten 5 cm dick abzudecken. In milden Wintern ist alles kein Problem, aber wer kann das Wetter so lange vorhersagen. Im Sommer sollte das Lampenputzergras ab und zu gedüngt werden. Ideal ist es hier Langzeitdünger beim Pflanzen dazuzugeben.

Überwinterung

Am besten pflanzt man Pennisetum setaceum rubrum in einen Kübel, den man in die Erde eingräbt. Im Herbst kann man dann die Pflanzen problemlos ausgraben und in einer frostfreien Garage  möglichst dunkel überwintern. Auf jedenFall direktes Sonnenlicht über Winter vermeiden. Die Kübel in die man das Gras einpflanzt sollten nicht zu klein gewählt werden. Wenn die Pflanzen im Laufe der Jahre dann größer werden, kann man sie einfach teilen. Die beste Zeit zum Teilen und umtopfen ist im September. Gießen über Winter nicht vergessen. Die Halme, die im Herbst oben zusammengebunden werden, schneidet man erst im Frühjahr ab. Je nach Witterung  kann man sie im April wieder im Garten einpflanzen oder als Kübel auf den Balkon stellen.

Allgemeines

Das zur Familie der Poaceae gehörende Ziergras  nennt man auch: Rotes Lampenputzergas, borstiges Lampenputzergras und  afrikanisches Lampenputzergras. Die Heimat dieses sehr schönen roten Grases ist die Mittemeerregion, Nordafrika, und Süditalien.

In letzter Zeit gab es viel Wirbel um dieses rote Lampenputzergras. Die EU hat das Gras als invasive Pflanze eingestuft und verboten, diese zu vermehren und zu verkaufen. Invasive Pflanze sind nicht Heimat oder Standortgerechte Pflanzen, die sich durch Samen vermehrt ausbreiten und die die heimischen Pflanzen  gefährden. Der amerikanische Gräserexperte  Dr. Josef Wippf, hat aber an Hand von DNA Analysen nachgewiesen, dass diese Art keine setaceum ist.  Sie gehört zu den Pennisetum advena Arten. Ist aber im Handel immer noch als Pennisetum setaceum rubrum erhältlich und darf somit auch wieder verkauft werden; Weil  die Pflanze und der Samen der advena Arten in der freien Natur hier zu Lande nicht  keimt und nicht winterhart ist. Wenn man das rote Lampenputzergras aber in einen Kübel pflanzt und wie andere mediterranen Pflanzen in einer Garage oder Keller überwintert, ist sie auch mehrjährig zu halten. Siehe Überwinterung. 

 

 

Weitere Produktinformationen

gelieferte Topfgröße 19 cm
Winterhart leicht frostempfindlich, Frostfrei überwintern oder als sehr schönes einjähriges Gras verwenden
Verwendung Im Staudenbeet . Eignet sich sehr gut als Kübelpflanze
Pflege Nur bedingt winterhart bzw. frosthart: In rauen Lagen Winterschutz aus Tannen- oder Fichtenreisig auflegen. Im Kübel frostfrei, aber sehr kühl überwintern. Schneiden: Im zeitigen Frühjahr, je nach Witterung Februar bis März etwa handhoch über dem Boden zurückschneiden.
Wasserbedarf

Leicht feucht halten, verträgt keine Staunässe

Standort sonnig
Pflanzenabstand Aleinstehend
Blüte Im Spätsommer erscheinen zylinderförmige, rote Blüten über den Horsten. Die Ährchen stehen in bis zu 20 bis 30 cm langen Rispen.
Wuchshöhe Wuchshöhe beträgt 60cm. Zieht im Winter ein.
Lebensdauer mehrjähriges Gras
Heimat Afrika
Familie Poaceae

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch diese Produkte gekauft

*

 

Preis incl. MwSt. zzgl.Versand


Diese Kategorie durchsuchen: Gräser Winterhart