Salix 'Hakuro Nishiki' - Harlekinweide Stämmchen, Flamingobaum


Neu

Salix 'Hakuro Nishiki' - Harlekinweide Stämmchen, Flamingobaum

Artikel-Nr.: ST000132

Auf Lager
innerhalb 2 bis 7 Tagen lieferbar

19,95

Preis incl. MwSt. zzgl.Versand



Mögliche Versandmethoden: Versand DPD innerhalb Deutschland, Versand -Europaweit, DPD Zone 3

Die Harlekin-Weide hat eine sehr auffällige Krone mit weiß-rosa-grünen Austrieben. Sie eignet sich für Garten, Vorgarten, sogar für größere  Kübel ist sie geeignet. Standort: Sonne bis Halbschatten. Sehr Winterhart.

 

Flamingobaum, Japanische Zierweide

Die Harlekinweide (Salix integra 'Hakuro Nishiki' ) wurde erst 1979 von Harry van der Laar aus Japan eingeführt. Es gibt sie meist als Stämmchen, jedoch ist die Salix integra Hakuro Nishiki auch als Strauch mit seinen weiß-grün panaschierten Blättern und dem rosa Neuaustrieb eine wundervolle Solitärpflanze und eine besondere Augenweide. Die Stämmchen sind meist auf Salix virinalis veredelt.

Standort

Der Flamingobaum (Harlekinweidde) ist ein  Flachwurzler und gedeiht am besten in feuchter Lage auf gutem Gartenboden. Die Harlekinweiden sind vollkommen anspruchslos und sehr winterhart.  Sie überstehen -30°C unbedenklich. Salix integra Hakuro Nishiki lieben einen sonnigen bis halbschattigen bzw. absonnigen Standplatz. Im Schatten verlieren sie die schönen Farben. Gewässer nahe Plätze sind ebenfalls ideal, aber sie möchten keinen nasse Füße oder Staunässe. Als Kübelpflanze brauchen sie immer feuchten Boden und müssen öfter gewässert werden. Aber auch im Staudenbeet, in kleinen Gärten  ist die wunderbare Solitärpflanze eine Augenweide.

Pflege

Der Flachwurzler, der keine starken und dicken Wurzeln ausbildet, braucht nur als Kübelpflanze etwas Dünger. Vor allem in Trockenperioden sollte die Salix integra Hakuro Nishiki gewässert werden. Ein jährlich starker Rückschnitt, bei dem man die Äste zu zweidritteln zurückschneiden sollte, ist unumgänglich. Auch im Sommer sollte man die Äste der Harlkekinweide noch einmal nachschneiden, damit die Pflanze den rosaroten Austrieb beibehält. Abgetrocknete Äste sollte man im März beim Rückschnitt entfernen. Das Bäumchen ist im Gegensatz zu den meisten anderen Pflanzen auch nach Jahren noch problemlos zu verpflanzen. Dabei ist es ratsam dies in den letzten Wintertagen zu machen, wenn man die Zweige stark zurückschneiden kann. Schneiden sollte man immer an frostfreien Tagen. Steht die Harlekiweide im Topf, sollte man dafür Sorge tragen, dass die Wurzeln möglichst nicht oder wenig einfrieren. Den Kübel oder Topf schützen bzw. in einem frostfreien Raum überwintern.

Heilwirkung

Salix integra Hakuro Nishiki ist nicht giftig. Die Rinde enthält zum Beispiel Salicin, der Grundstoff für Aspirintabletten. Weidenrindentee ist Fieber senkend, Schmerz lindernd und wirkt antirheumatisch. Bevor sie aber selbst etwas brauen, fragen sie den Arzt oder Apotheker.

 

 

Weitere Produktinformationen

gelieferte Topfgröße 19 cm Topf - Höhe: 1m - Stamm 50 cm
Winterhart gut winterhart. Im Kübel Wurzel schützen
Verwendung Pflanzkübel Beete, Vorgarten, Garten
Pflege absolut pflegeleicht,
Wasserbedarf

feucht halten aber nicht naß

Standort Sonne, Halbschatten
Laub Panaschiert Laub abwerfend im Winter
Wurzelsystem flach wurnzelnd
Lebensdauer mehrjährig
Schnitt sollte im Frühjahr zu mindestens 50 % zurück geschnitten werden. Zusätzlicher Sommerschnitt ist von vorteil
Familie Weidegewächse

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch diese Produkte gekauft

*

 

Preis incl. MwSt. zzgl.Versand


Auch diese Kategorien durchsuchen: winterharte Sträucher, Kübelpflanzen winterhart