Buschbaum

Der Buschbaum ist  der  meist gepflanzte und ein sehr ertragreicher Obstbaum für jeden Garten
Buschbäume
werden etwa 3 m hoch und ebenso breit. Der Stamm eines  Buschbaumes  bleibt  ca.  60 cm hoch, somit wird der Buschbaum nicht sehr hoch. Die Früchte sind deshalb leicht zu ernten. Ein Buschbaum  trägt früh, nach etwa drei Jahren. Die Erträge sind hoch. Buschobst eignet sich für jeden Hausgarten. Es gibt eine große Sortenvielfalt als Buschbaum.
Nur im ersten Jahr ist nach dem Einpflanzen ein Erziehungsschnitt notwendig. In den Folgejahren sind die Buschbäume im Winter oder im Sommer nach der Ernte je nach Obstart  zu schneiden. Die Pflanzzeit von Obstbäumen im Topf ist ganzjährig möglich.

Buschbäume schneiden

weiter...

Beim Buschbaum gestaltet sich der Baumschnitt sehr einfach,  da man wegen seiner niedrigen Stammhöhe, den Schnitt vom Boden aus, oder mit einer kleinen Leiter bewerkstelligen kann.

Vor dem Einpflanzen der Buschbäume ist der Erziehungsschnitt notwendig. Bei Lieferung erhalten Sie von uns  bereits geschnittene Bäume. Unterbleibt der Erziehungsschnitt, so ist das Anwachsen und das weitere Wachsen gefährdet und auf Früchte muss man länger warten. Während der Schnitt nach dem Pflanzen noch bei allen Buschbäumen gleich ist, so gibt es später jedoch für viele Obstbaumarten besondere Schnittverfahren. Bei Apfel und Birnen Buschbäumen hat man etwa das gleiche Schnittverfahren. Ganz anders werden Pfirsiche und Nektarinen geschnitten. Kirschen werden nochmal anders geschnitten. Alte Bäume die länger nicht geschnitten wurden lichtet man dagegen nur aus. Grundsätzlich ist beim Baumschnitt folgendes unbedingt zu beachten:

  1. Je stärker ich einen Ast zurückschneide des stärker treibt er aus und je höher und breiter wird mein Baum
  2. Äste die man nicht zurückschneidet wachsen langsamer, bleiben kürzer und tragen eher Früchte

Der Pflanzschnitt bzw. der Erziehungsschnitt

Erziehungs-schnitt_obstbaumschnitt

Beim Erziehungsschnitt wird der Leitast etwa um 1/3 zurückgeschnitten. (Bei Apfel und Birnen, bei Kirschen um die Hälfte 1/3, bei Kirschen um die Hälfte und bei Pfirsichen und Nektarinen um 2/3) Konkurrenzäste die senkrecht neben dem Leitast wachsen werden ganz herausschneiden, bzw. auf 15 cm vom Hauptast gekürzt. Als Seitenäste bleiben drei oder besser vier starke Triebe stehen, die man aber auch um 1/3 kürzt. Der Winkel zu allen Seiten über die Spitze gelegt muss 90° haben. Die Seitenäste sollten immer mit dem obersten letzten Auge nach außen zeigen. Alle anderen dünneren Äste entfernt man. Im ersten Jahr nach dem Pflanzen wird der Baum stark austreiben, weil man ja auch die Äste stark gekürzt hat. Der Buschbaum hat jetzt erst einmal 2 Jahre Wachstum vor sich, bevor man die nächste Etage mit 3 Seitenästen etwa 1 bis 1,50 m über der unteren Verzweigung aufbaut. Nach weiteren Jahren schneidet man den obersten Teil des Mitteltriebes heraus (Nicht kürzen, wegschneiden) damit der Baum nicht weiter in die Höhe wächst. Der Habitus eines Apfelbaumes ist eher rund der de Birnbaumes später Pyramidal. Eine Süßkirsche wächst sehr stark und wird höher währen ein Pfirsichbaum immer ein kleiner Buschbaum bleiben wird. Ein Pfirsichbusch muss man jedes Jahr stark schneiden, damit er am Wachsen bleibt.

 

Jährlicher Schnitt bei Pfirsich – und Nektarinen Buschbäumen

Pfirsiche sollte man drei Mal im Jahr schneiden, damit sie immer wieder austreiben, weil Pfirsiche fruchtbarer als alle anderen Bäume sind. Wenn man Pfirsichbuschbäume nicht schneidet, vergreisen sie sehr schnell und bringen keine Früchte mehr. Pfirsiche haben als einzige Drillingsknospen, das heißt es stehen immer zwei Blütenknospen und eine Triebknospe oder Blattknospe zusammen. Grundsätzlich sieht man im Winter den Aufbau der Bäume besser und kann diesen dann besser verfolgen. Obstbäume sollte man nicht vor Ende Februar schneiden (Kirschen ausgenommen erst in oder nach der Frucht), weil dann bald mit wärmeren Temperaturen im März zu rechnen ist.  Der untere Bereich des Pfirsich Buschbaumes muss man stärker zurückschneiden als der mittlere Teil des Baumes.

Im oberen Teil entfernt man lediglich den Konkurrenztrieb, oder schneidet später, wenn der Baum zu hoch wird den Leitast ganz heraus. Wenn der Baum eine sehr starkem Blütenansatz im Frühjahr zeigt, schneidet man dann zusätzlich noch Äste heraus oder zurück. Wenn der Pfirsichbaum zu viele Früchte trägt, werden die sehr klein oder der Baum alterniert, d.h. er trägt nur alle 2 Jahre Früchte, was ein schnelleres Vergreisen bewirkt. Ein weiterer Schnitt kann nach der Ernte erfolgen um dem Baum wieder Form zu geben.

Ein luftiger Schnitt ist gerade bei Pfirsichen sehr wichtig, da er sonst von der Kräuselkrankheit befallen wird. Die Kräuselkrankheit ist eine Pilzkrankheit, die man im Februar mit Kupfermittel bekämpfen Kann. Eine Spritzung im Februar ist vollkommen ausreichend. Außerdem sollte man nicht vergessen, dass der Pfirsich sehr Kalk liebend ist. Kalk ist ein Regulator im Boden und sorgt für ausreichende Ernährung. Gut ernährte Pflanzen werden weniger krank. Die Kräuselkrankheit kann man aber auch mit einer Schachtelhalmbrühe bekämpfen.

Jährlicher Schnitt bei Äpfel und Birnen.

Grundsätzlich sollte man alle Bäume, die wachsen sollen, also einen Aufbau oder Verjüngungsschnitt benötigen, im Winter beschneiden und solche die Frucht bringen sollen werden im Sommer geschnitten. Junge Buschbäume brauchen erst einmal einen Aufbauschnitt über 2 bis maximal 3 Jahre. Deshalb ist mit Früchten in der Regel ab dem 3 Jahr zu rechnen. Das heißt ich schneide die Leitäste in den ersten Jahren stärker an um das Wachstum anzuregen. Später stoppt man das Wachstum indem man zu starke Äste ganz herausschneidet oder die in schwächere Äste ableitet

Schnitt_Aepfel_Birnen

Früchte tragende Äste eines Buschbaumes sind Äste, die möglichst waagerecht stehen. Das kann man auch erreichen indem man Steine auf den Boden legt und die Äste mit einer daran befestigten Schnur in die Waagerechte zieht. Kleine kurze Triebe nicht anschneiden, sie biegen sich von alleine, wenn sie Früchte tragen.  Grundsätzlich ist ein Buschbaum gut geschnitten, wenn man den Hut durch den Baum schmeißen kann. Wenn Bäume locker und luftig wachsen bekommen sie weniger Krankheiten

 

 

 

Jährlicher Schnitt bei Kirschen

Kirschbäume schneidet man im Sommer, wenn sie volles Laub haben. Zuerst einmal wenn die Frucht reif ist. Damm schneidet man Äste die zu dicht stehen oder nach innen wachsen schon einmal heraus. Dies schadet dem Baum nicht, denn der hat den geringsten Saftzug wenn die Kirschen reif sind. Kirschen die im Winter geschnitten werden verbluten sehr schnell, Weil der Saftstrom im Frühjahr nicht zu bremsen ist.

Der beste Schnittzeitpunkt ist dann noch einmal Mitte bis Ende August. Jetzt schneidet man alle hängenden Triebe heraus, das was sich kreuzt oder das was steil aufrecht steht. Nur leicht nach oben gebogene waagerechte Triebe lässt man stehen, ohne diese an der Spitze anzuschneiden. Damit die Kirschbäume nicht zu hoch werden, werden die Wipfel auf flaches Holz abgeleitet. Es bleiben nur die Bouquet Triebe,  also die Triebe die mehrere Blüten und Blattknospen im Bouquet aufweisen.

Jährlicher Schnitt bei Pflaumen, Zwetschgen und Mirabellen

Hiermüssen wir zwischen sehr stark wachsenden Sorten und sehr schwachwachsenden aber auch ertragreichen Sorten unterscheiden. Eine starkwachsende Sorte wie Hauszwetsche muss ist luftig schneiden, indem ich viele Äste schon an der Basis entferne. Hier lieber ein Ast ganz herausnehmen oder ableiten. Wasserschosse die nach innen wachsen schon im Mai abreißen. Dann haben sie noch keine Knospen an der Basis gebildet. Lässt man sie stehen bis zum Winter produziert man sich selbst viel Arbeit, weil dann die Basisknospen vollausgebildet sind und diese im Frühjahr mit 2 und mehr Trieben wieder austreiben. Ein Teil seitlich wachsenden Langtrieb kann man stehen lassen, muss sie aber unbedingt ableiten.  Steil nach obenwachsende Triebe sollte man herausschneiden.

Auslichten der Bäume

Das Auslichten der Buschbäume geschieht ab Juni je nach Obstsorte und Art. Dann sieht man wo die Frucht äste sind und dann fällt das Auslichten leichter. Wasserschosse wie oben beschrieben aber schon im  Mai beseitigen.  Vor allem bei älteren Bäumen ist diese Maßnahme wichtig weil sie oft vergreisen und an Alternanz zeigen.  Bei veraltenden Bäumen der Pflaumen, Zwetschgen und Mirabellen, die das kleine Holz selbst abschmeißen, sollte man erst nur große Äste herausschneiden. Erst wenn wieder junges Holz nachwächst, wobei man dann den ein oder anderen Wasserschoss, den man aber nicht anschneidet stehen lassen muss, damit der Baum sich wieder verjüngt.

Grundsätzlich können Obstbäume je nach Art 200 bis 300 Jahre und älter werden. Nur ungepflegte beim vergreisen sehr schnell.


Anzeige pro Seite
Sortieren nach
1 - 50 von 72 Ergebnissen
Artikel-Nr.: OB-105437

Sehr aromatische süß-sauere, saftige Frucht, Reife Anfang September, lagerfähig bis November. Guter Befruchter für viele Apfelsorten

27,43 *

Auf Lager
innerhalb 2 bis 7 Tagen lieferbar

Artikel-Nr.: OB-105545

Eine alte Apfelsorte von 1840. Wurde 2006 zum Apfel des Jahres gewählt. Allergikergeeignet. Vom Geschmack säuerlich und aromatisch. Sehr guter Saft und Back-Apfel. Der Baum ist von mittelstarken Wuchs und stellt keine besonderen Ansprüche an die Bodenverhältnisse. Er ist gut an rauheres Klima angepasst.  Winterapfel. Reife ab Oktober, Genussreife Dezember-April.

 

28,21 *

Auf Lager
innerhalb 2 bis 7 Tagen lieferbar

Artikel-Nr.: OB-105505

Fruchtfleisch ist weißlichgelb, locker und saftig süß bis süßweinsäuerlich. Duftende Schale.  Haltbarer Winterapfel Wächst an allen Standorten  auch in Höhenlage. Reife Mitte Oktober, haltbar bis Januar. Gesunder Wuchs. Die  Sorte wurde zur regionalen "Streuobstsorte des Jahres 2006" gekürt.

29,39 *

Auf Lager
innerhalb 2 bis 7 Tagen lieferbar

Artikel-Nr.: OB-101513

Ganz alte Apfelsorte saftig,sehr  lecker! feinzellig mit angenehmer
Fruchtwürze, duftend. Widerstandsfähig gegen Schorf, gesunder Wuchs, reich tragend, guter Pollenspender. Reife Mitte September, lagerfähig bis Dezember

27,43 *

Auf Lager
innerhalb 2 bis 7 Tagen lieferbar

Artikel-Nr.: OB-105254

Sehr aromatischer Apfel, knackig saftig, Reife: Oktober, lagerfähig bis März

27,43 *

Auf Lager
innerhalb 2 bis 7 Tagen lieferbar

Artikel-Nr.: OB-107835

Große gelbe Frucht mit roten Streifen. Gesunder Baum, der hohe Erträge bringt. Verträgt rauhes Klima und schwere Böden.  kräftig würziges Apfelaroma, süß-säuerlich, festes Fruchtfleisch. Als Tafelapfel, Koch- und Backapfel geeignet. Reife Oktober.  Lagerfähig bis März. Alte Apfelsorte von 1880

28,21 *

Auf Lager
innerhalb 2 bis 7 Tagen lieferbar

Artikel-Nr.: OB-105530

Ein sehr beliebter Apfel mit dunkel violett-roter Schale mit grünen Stellen. Der Apfel schmeckt sehr erfrischend, angenehm säuerlich saftig. Er ist weitgehend selbstbestäubend. Reife: ab Mitte Oktober

28,21 *

Auf Lager
innerhalb 2 bis 7 Tagen lieferbar

Artikel-Nr.: OB-105248

Golden Delicious bildet mittelgroße bis große runde Früchte aus. Der Geschmack ist vorwiegend süß mit wenig Säure und feinem Aroma. Erntezeit ist Oktober. Die Sorte ist ein Lagerapfel. Genußreif ist er von Dezember bis Mai. Golden Delicious ist weit verbreitet. Der Baum blüht mittelspät und ist ein guter Befruchter für andere Apfelsorten.

26,99 *

Auf Lager
innerhalb 2 bis 7 Tagen lieferbar

Artikel-Nr.: OB-107791

Aromatisch süß, einer der ältesten Winter-Apfelsorten Reife: September , Genußreife: Ende September- Januar, lagerfähig.  voll sonnige Lagen, guter Lehmboden, Allergiker geeignet!

28,41 *

Auf Lager
innerhalb 2 bis 7 Tagen lieferbar

Artikel-Nr.: OB-101735

Der Granni Smith stammt ursprünglich aus Australien. Er ist von mittelstarkrem bis starkem buschigen  kompakten Wuchs.  und errreicht eine Höhe von 2,5 - 3 m Die Früchte sind intensiv grün und schmecken  saftig und  fein säuerlich. Geentet wird der Apfel erst Ende Oktober. Nach zweiwöchiger Lagerung schmeckt er angenehm säuerlich. Lagerfähig ohne Qualitätsverlust ist er bis in den April. Der Baum bringt mittelhohe und regelmäßige Erträge.

28,21 *

Auf Lager
innerhalb 2 bis 7 Tagen lieferbar

Artikel-Nr.: OB-105328

Holsteiner Cox ist eine alte Apfelsorte aus dem Jahr 1918.. Der Baum entwickelt eine breite  Krone und dicht verzweigten Ästen. Sollte nicht in allzu warme Lagen gepflanzt werden. Gedeiht gut an kühleren Standorten. Die Frucht ist grün-gelb bis rot und mittelgroß. Gute Erträge, Geschmack feinsäuerlich, würzig und fruchtig. Ernte ab Ende September bis Ende Oktober. Der Apfel ist lagerfähig bis zum März.

28,21 *

Auf Lager
innerhalb 2 bis 7 Tagen lieferbar

Artikel-Nr.: OB-105336

mittelgroßer Herbstapfel , rund, etwas abgeflacht, leuchtend bis dunkelrot, saftig, süßsauer. Pflückreif Mitte September, Genußreif Oktober bis März. Gut lagerfähig. Norddeutsche Spitzensorte, "Weihnachtsapfel". 

28,21 *

Auf Lager
innerhalb 2 bis 7 Tagen lieferbar

Artikel-Nr.: OB-105288

Gelblichgrüne, teilweise rot gestreifte Früchte. Fruchtfleisch fest, saftig und wohlschmeckend, leicht säuerlich.  Reife September, lagerfähig bis Dezember. Gesunder Baum, auch für ungünstige Lagen. Unempfindlich gegenüber  Mehltau

28,21 *

Auf Lager
innerhalb 2 bis 7 Tagen lieferbar

Artikel-Nr.: OB-105281

Der Apfel Jamba ist ein   robuster Sommerapfel. Bereits ab Mitte August reifen die  fein säuerlich und sehr aromatisch schmeckenden Früchte. Frühe Blütezeit.  Der Baum bevorzugt milde und warme Standorte.  Ca. einen Monat lagerfähig. Die Baumkrone ist breitkugelig.

28,21 *

Auf Lager
innerhalb 2 bis 7 Tagen lieferbar

Artikel-Nr.: OB-101486

Weißes Fleisch, saftig, säuerlich, später weich Reife: ab Mitte August. Frühreifer, schmackhafter Apfel. regelmäßige, mittel bis hohe Erträge

27,43 *

Auf Lager
innerhalb 2 bis 7 Tagen lieferbar

Artikel-Nr.: OB-105492
29,39 *

Auf Lager
innerhalb 2 bis 7 Tagen lieferbar

Artikel-Nr.: OB-105165

Große Frucht, breitbauchig, saftg Hohe Erträge. Reife Mitte bis Ende Oktober, Genußreife Dez. bis Mai. Winterapfel, Hoher Vitamin C-Gehalt, Allergiker geeignet !

27,43 *

Auf Lager
innerhalb 2 bis 7 Tagen lieferbar

Artikel-Nr.: OB-521027

Der Apfel Pilot® ist ein Spätwinterapfel. Eine neue schorfresistene Apfelsorte.  Der Apfel hat festes und knackiges Fruchtfleisch und ein kräftigessüßsäuerliches, nussiges Aroma mit einem hohen Vitamit C Gehalt.  Der Apfelbaum liefert  sehr hohe,  Erträge ab September.  Er zeichnet sich aus durch seine lange  Lagerfähigkeit  bis Juni. . Die Sorte ist für Allergiker geeignet. 

30,42 *

Auf Lager
innerhalb 2 bis 7 Tagen lieferbar

Artikel-Nr.: OB-101229

Qualiativ ist der Apfel Piros eine Spitzensorte. Hervorragender Geschmack und sehr gute Haltbarkeit. Er ging aus einer Kreuzung von  'Helios' und'Apollo' hervor.Hervorragend schmeckendes, ausgeglichen süß-säuerlich saftig festes Fruchtfleisch. Qualitativ hochwertige Frühsorte. Reife ab Ende Juli,Schorfresistent.. Ertrag hoch und regelmäßig.

 
30,42 *

Auf Lager
innerhalb 2 bis 7 Tagen lieferbar

Artikel-Nr.: OB-101329

Der Apfel Rbella ist eine neue, mehrfach resistente, robuste Apfelsorte und  unempfindlich gegen Frost. Daher ist auch ein Anbau in Höhenlagen möglich. Er ist resistent gegen Mehltau, Schorf, Feuerbrand, Spinnmilben. Früh einsetzender,  hoher Ertrag. Mittelfrüh blühend. Mittelgroße bis große, kräftig rot geflammte Frucht. Knackiges, saftiges Fruchtfleich mit süßsäuerlichem Geschmack und intensivem Aroma.  Ernte Mitte bis Ende September.

29,39 *

Auf Lager
innerhalb 3 bis 7 Tagen lieferbar

Artikel-Nr.: OB-101507

Der Apfel Reglindis ist eine neue mehrfach resistente Sorte mit früh einsetzendem Ertrag. Saftige mittelgroße rotbackige bis rote Frucht mit feinem süßsäuerlichem, angenehm aromatischen Geschmack. Erntezeit Anfang bis Mitte September. Genussreif von der Ernte bis Anfang November.

29,39 *

Auf Lager
innerhalb 5 bis 7 Tagen lieferbar

Artikel-Nr.: OB-101500

Der Apfel Retina ist ein mehrfach resistenter Sommerapfel. Blüte früh bis mittelfrüh. Hoher, früh einsetzender Ertrag. Die attraktive, große, längliche Frucht ist von roter Farbe mit einem grünlichen Rand um die Blüte. Der saftige Apfel schmeckt süßsäuerlich und aromatisch. Erntezeit ist Ende August.  Genussreife besteht von der Ernte bis Oktober.

29,39 *

Auf Lager
innerhalb 6 bis 7 Tagen lieferbar

Artikel-Nr.: OB-101044

Der Apfel Rewena ist ein mehrfach resistenter Winterapfel. Resistent gegen Schorf, Feuerbrand, Bakterienbrand und Mehltau  Blüht mittelspät. Geeignet für Hausgärten und Streuobstwiesen. Früh einsetzender mittelhoher Ertrag. Mittelgroße bis große längliche Frucht, Grundfarbe grünlich, rotbackig bis kräftig dunkelrot. Geschmack saftig, herbsäuerlich. Ernte Ende September bis Anfang Oktober. Genußreif November bis April.

29,39 *

Auf Lager
innerhalb 7 bis 7 Tagen lieferbar

Artikel-Nr.: OB-105324

Erfrischend säuerlich und saftig, Reife: November bis April einer der haltbarsten Winter-Lageräpfel. Ertragreich. Ideal zum Kochen und Backen.

27,43 *

Auf Lager
innerhalb 2 bis 7 Tagen lieferbar

Artikel-Nr.: OB-105287

Klein bis mittelgroße, runde Frucht. Saftig, edel gewürzt, aromatisch mild. Hohe regelmäßige Erträge. Reife Oktober, genußreif Nov. bis März. Widerstandsfähige Sorte. Hervorragender Tafelapfel. Allergiker geeignet!

27,43 *

Auf Lager
innerhalb 2 bis 7 Tagen lieferbar

Artikel-Nr.: OB-103961

 Festessüß-säuerliches  Fruchtfleisch, sehr gesund, Reife im  August, Selbstbefruchter. Frucht mittelgtoß, fest, orange mit roten Backen, gut steinlösend,  deutliche Bauchnaht. Sehr hohe Erträge, mehrmals durchpflücken notwendig. Ertrag setzt früh ein. gute Frühlingsfrostresistenz. Duftende Blüten ab März, pflegeleicht.

29,39 *

Zur Zeit nicht lieferbar

Artikel-Nr.: OB-103924

 Mittelgroße gelborange Frucht, süß und saftig, gut steinlösend.  Reife ab Juli,  Frucht  mit roten Backen. Hohe Erträge,  Duftende Blüten ab März. Die Aprikose 'Harcot' ist relativ pflegeleicht und ist besonders für unerfahrene Pflanzenliebhaber zu empfehlen.

29,39 *

Zur Zeit nicht lieferbar

Artikel-Nr.: OB-101648

Mittelgroße, orangegelbe bis rote Früchte mit auffällig roter Färbung auf der Sonnenseite. Sehr aromatisches, festes und sich leicht vom Stein lösendes Fruchtfleisch mit edler Geschmacksnote. Ende Juli bis Anfang August reifend. SelbstbefruchtendDie Aprikose Kuresia ist die einzige Sorte, die  immun  gegen den Scharkavirus ist. Sie stellt keine besonderen Ansprüche an das Anbaugebiet.Und eignet sich gut für kleine Gärten.

32,33 *

Zur Zeit nicht lieferbar

Artikel-Nr.: OB-105366

Die Aprikose Klosterneuburger Marille bildet große orange Früchte mit dunkelroten Punkten aus. Das feste und saftige Fruchtfleisch ist gut steinlösend. Die Frucht ist von süßsäuerlichem, würzigem, ausgezeichnetem Geschmack. Die Erträge setzen früh ein und sind hoch. Erntezeit ist von Ende Juli bis August. Die Aprikose ist selbstbefruchtend. Die Klosterneuburger Marille eignet sich zum Direktverzehr sowie für Marmelade, Konfitüre, Saft, Kuchen und Spirituosen. Wuchshöhe 2,50 m bis 3,50 m.

31,89 *

Zur Zeit nicht lieferbar

Artikel-Nr.: OB-101401

hervorragendes, angenehm mildes, sehr fruchtiges Aroma. Festes, saftiges Fruchtfleisch. Große bis sehr große Frucht Reife Oktober/November

29,39 *

Zur Zeit nicht lieferbar

Artikel-Nr.: OB-101380

Alexandre Lucas ist eine alte Birnensrte von 1870 aus Frankreich. Große bis sehr große Frucht,  Saftig, süßsäuerlich, mildes Aroma, . Reife September, lagerfähig bis November. 

28,41 *

Zur Zeit nicht lieferbar

Artikel-Nr.: OB-101394

Eine Birnensorte mit frühen, hohen  Erträgen ab August. Die Birnen haben süßes, saftiges, schmelzendes Fruchtfleisch.

28,41 *

Zur Zeit nicht lieferbar

Artikel-Nr.: OB-101381

Mittelgroße Birne saftig, süß, gilt als die leckerste Birne .Ideal zum Konservieren, ertragssicher in allen Lagen, Gute Lagerbirne. Reife: Mitte September.

28,41 *

Zur Zeit nicht lieferbar

Artikel-Nr.: OB-101240

Winterbirne. Erträge hoch und  regelmäßig. Pflückreif Mitte September, genußreif Oktober bis Februar Mittelgroße Frucht. Sehr saftig, süßes, schmelzendes Fruchtfleisch. Köstlich.

28,41 *

Zur Zeit nicht lieferbar

Artikel-Nr.: OB-101634

Die Süßkirsche Kordia ist eine neuere Sorte aus den 80er Jahren. Sie hat eine ausgezeichnete Geschmacksqualität. Süß säuerlich aromoatisch und  sehr wohlschmeckend. Sie ist platzfest und regenbeständig. Die Erträge setzen schon in den ersten Standjahren ein und sind hoch und regelmäßig. Die Kirschen sind leicht pflückbar in einer langen Ernteperiode.  Reifezeit 6. Kirschenwoche. Sehr gute Ertragsleistung. Die Kordia ist eine besten Sorten. Der Kirschbaum wächst stark mit einer breit auslandenden Krone. Er stellt keine besonderen Ansprüche an den Boden und gedeiht auch in kühleren Lagen. Allesdings sind die Blüten spätfrostempfindlich.

 

27,38 *

Zur Zeit nicht lieferbar

Artikel-Nr.: OB-101582

Die Kirsche Schneiders Späte ist wegen Ertrag und Geschmack sehr beliebt. Sie bildet sehr große breit herzförmige, dunkelrote bis braune, bis ca. 13 Gramm schwere Früchte aus. Erntezeit ist die 5. Kirschwoche. Durch den lange Stiel sind sie gut zu ernten. Der Geschmack ist süß, leicht säuerlich, mit sehr gutem würzigem Aroma. Die Sorte blüht von April bis Mai und ist auf andere Befruchtersorten angewiesen. Der Ertrag ist regelmäßig und mittelhoch bis hoch, setzt aber später ein.

28,36 *

Zur Zeit nicht lieferbar

Artikel-Nr.: OB-557177

Die Sauerkirsche Morina bildet mittelgroße bis große, runde, dunkelrote bis braunrote Früchte aus, die sich gut vom Stein lösen lassen. Das Fruchfleisch ist fest. Der Geschmack ist sauer bis süßsauer und würzig. Die Sorte ist teilweise selbstbefruchtend. Die Erträge sind aber durch andere Befruchter höher. Morina ist resitent gegen Monilia und die Stecklenberger Krankheit. Die Erträge sind mittelhoch bis hoch und regelmäßig.

29,39 *

Zur Zeit nicht lieferbar

Artikel-Nr.: OB-101670

Die Sauerkirsche Safir schmeckt sehr angenehm  süß-sauer und eignet sich sehr gut zum Frischeverzehr. Sie ist  eine Neuzuchtung , die aus einer Kreuzung aus Schattenmorelle und Fanal hervorgegangen ist. Sie ist resistend gegen Monila und Nekrotischen Ringfleckenvirus. Erträge je nach Standort mittelhoch bis sehr hoch. Die Früchte sind dunkelrot, saftig, Selbstbefruchter. Reife: ab Anfang Juli

29,39 *

Zur Zeit nicht lieferbar

Artikel-Nr.: OB-101386

Mispeln werden schon seit dem Mittelalter kultiviert. Die Früchte reifen spät und sind nach dem ersten Nachtfrost im November essbar. große, wunderschöne weiße Blüten ab Mai. Im Herbst schöne Laubfärbung. Langsam wachsend.

29,39 *

Zur Zeit nicht lieferbar

Artikel-Nr.: OB-101010

Hohe Erträge. große Frucht  Festes, sehr saftiges Fleisch und süßsäuerlicher Geschmack, der an Apfel, Birne und Melone erinnert. Hoher Vitamin C Gehalt Reife Anfang September. Kommt ohne Pflanzenschutz aus, deshalb für biologischen Anbau geeignet.

28,36 *

Zur Zeit nicht lieferbar

Artikel-Nr.: OBST000634, C10 - Pumilla

Sehr aromatisch,fein süß-säuerliche Nektarinensorte. Große,weißfleischige Frucht mit Wildpfirsichgeschmack dunkelrot. Der Stein lässt sich leicht ablösen. Reifezeit Anfang August.

27,43 *

Zur Zeit nicht lieferbar

Artikel-Nr.: OB-101663

Der weißfleischige Pfirsich 'Anneliese Rudolph' ist eine wertvolle ältere Sorte von 1911 aus Deutschland. , Die Früchte  sind mittelgroße bis groß mit gelbrüner Schale mit  intensiv roter Sonnenseite. Saftig, feinsäuerlich und aromatisch. Gedeiht auch an klimatisch nicht so günstigen Standorten z. B  in Noddeutschland. Widerstandsfähig gegen die Kräuselkrankheit. Vollreif gut steinlösend. Reifezeit Mitte bis Ende August. Hohe Erträge. Selbstfruchtbar

28,95 *

Zur Zeit nicht lieferbar

Artikel-Nr.: OB-101632

Der Frühe rote Ingelheimer ist  auch für rauere Lagen geeignet. Mittelgroße Früchte, festes, weißlichgelbes Fruchtfleisch. Süß, saftig und aromatisch mit angenehmer Würze, gut steinlösend. Der Pfirsichbaum ist mittelstark wachsend,.sehr robust und wenig anfälligFrüh einsetzende, hohe und regelmäßige Erträge. Reifezeit: Ende Juli-Anfang August Selbstfruchtbar

28,95 *

Zur Zeit nicht lieferbar

Artikel-Nr.: OB-557130

Hohe, regelmäßige Erträge. Mittelgroße, ovale Frucht. Stein löst sich gut vom Fruchtfleisch. Sehr guter, würziger Geschmack. Reife Anfang September. Selbstbefruchter

30,42 *

Zur Zeit nicht lieferbar

Artikel-Nr.: OB-105252

Die Pflaume Stanley bringt regelmäßige und sehr hohe Erträge. Ihre Früchte sind groß, oval, dunkelblau mit hellblauer Bereifung, und das feste Fruchtfleisch ist sehr süß, würzig aromatisch. Reif sind sie 2 Wochen nach der Blaufärbung, Mitte bis Ende September. Der Pflaumenbaum wächst aufrecht und mittelstark. Er ist selbstbefruchtend. Stanley isr eine alte Pflaumensorte aus dem 19. Jh. aus Amerika stammend.

 

 

28,36 *

Zur Zeit nicht lieferbar

Artikel-Nr.: OB-521919

Die Pflaume Topstar Plus ist eine neuere Züchtung. Sie ist widerstandsfähig gegen Scharka und Pilzkrankheiten. Die Sorte bringt sehr große, blaue Früchte mit grüngelblichem, sehr saftigen Fruchtfleisch hervor, das sich gut vom Stein lösen lässt. Der Geschmack ist angenehm säurebetont mit ausgezeichnetem Aroma. Die Erträge setzen früh ein und sind hoch und regelmäßig. Erntezeit ist Anfang August bis Anfang September. Neben dem Frischverzehr eignet sich die Pflaume Topstar Plus auch zur Weiterverarbeitung. Wegen des hohen Saftgehalts ist sie für Kuchen nicht geeignet. Die Pflaume ist selbstbefruchtend.

31,89 *

Zur Zeit nicht lieferbar

Artikel-Nr.: OB-101339

Mittelgroße bis große Früchte, dunkelblau mit hellblauer Beduftung mit festem und saftigem Fruchtfleisch. Gut steinlösend. Süß-säuerlicher, haromisch ausgewogender Geschmack. Früh einsetzende, hohe und regelmäßige Erträge. Gut für den Hausgarten geeignet.  absolut Scharkaresistent. Ideal für Scharkagebiete geeignet. Reife tritt nicht direkt nach Blaufärbung der Frucht ein. Reifezeit Anfang bis Mitte September. Selbstfruchtbar.

28,95 *

Zur Zeit nicht lieferbar

Artikel-Nr.: OB-101552

Alte Sorte aus Deutschland. Sehr robust und widerstandsfähig. Mittelgroße und feste Früchte, gut transportfähig. Sehr saftig süß, ,aromatisch gut steinlösend. Sehr hohe, regelmäßige Erträge. Reifezeit mitte August. SelbstfruchtbarZum Frischverzehr geeignet. Bevorzugt wärmere Standorte

26,99 *

Zur Zeit nicht lieferbar

Artikel-Nr.: OB-105375

Die Pflaume Cacaks Fruchtbare gehört, wie der Name schon vermuten lässt, zu den Pflaumensorten mit früh einsetzendem, sehr hohen Ertrag. Die mittelgroßen, dunkelblauen Früchte sind länglich bis eiförmig. Das Fruchtfleisch ist mittelfest und lässt sich gut vom Kern lösen. Der Geschmack ist süß und angenehm aromatisch. Der Baum blüht mittelspät. Die Sorte ist selbstbefruchtend. Geerntet wird Ende August bis Anfang September. Die Pflaume Cacaks Fruchtbare eignet sich für den Direktverzehr sowie zum Kochen und Backen.

28,36 *

Zur Zeit nicht lieferbar

Artikel-Nr.: OB-101370

Die Pflaume  Cacaks Schöne blüt sehr schön von März bis April, Die Sorte ist selbstbefruchtend. Die Erträge setzen früh ein und sind gut. Die attraktive Frucht ist dunkelblau, mittelgroß bis groß mit gut vom Stein zu lösendem, festem, saftigem Fruchtfleisch. Der Geschmack ist süßsäuerlich. Ernte ist schon Mitte bis Ende August. Gute Transport- und Lagerfähigkeit. Robuste Sorte.

28,36 *

Zur Zeit nicht lieferbar

*

 

Preis incl. MwSt. zzgl.Versand

1 - 50 von 72 Ergebnissen